Die Moore im Tiroler Bezirk Kitzbühel

Hüttlmoos (H)


Gemeinde:

Going am Wilden Kaiser
Höhe ü.d.M.: ca. 1000-1200 m
Fläche: ca. 4 ha
Moortyp(en): Durchströmungs-Hochmoor, Quellmoore








Hüttlmoos (aus: tirisMaps - Biotopkartierung)


Blick Richtung Osten

Das Hüttlmoos (auch Hüttlingsmoos genannt) ist ein renaturiertes Durchfluss-Hochmoor. Es liegt am südlichen Ausläufer des Wilden Kaisers.

Hier ist vor allem die Makrofauna und -flora interessant. Dominierend sind neben Moor-Birken (Betula pubescens), Heidelbeere (Vaccinium myrtillus) und Kleinseggen (Carex sp.) eine typische Hochmoorflora mit Torfmoosen (Sphagnum sp.), Rundblättrigem Sonnentau (Drosera rotundifolia), Gewöhnlicher Moosbeere (Vaccinium oxycoccos) und Rauschbeere (Vaccinium uliginosum). Man findet hier auch Orchideen und den Hochmoor-Gelbling (Colias palaeno), dessen Raupe sich monophag von Rauschbeere ernährt.

Die Untersuchungen des Wassers im südöstlichen Bereich des Moorgebiets zeigen durchweg eine ausgeprägte Artenarmut. In einigen Schlenken findet man ausschließlich die Vielfinger-Zieralge (Netrium digitus), dies jedoch massenhaft. Kieselalgen (Diatomeen) finden sich nur sehr vereinzelt. Die Mikrofauna ist ebenso arm. Wider Erwarten sind sogar Schalenamöben kaum zu finden.

Links234