Die Moore im Tiroler Bezirk Kitzbühel

Hechenbichlmoor (N)


Gemeinde:

Schwendt
Höhe ü.d.M.: ca. 635-660 m
Fläche: unbekannt
Moortyp(en): Niedermoor/Kleinseggenried








Das Hechenbichlmoor befindet sich an einem nach Norden geneigten Hang inmitten malerischer, dünn besiedelter Landschaft auf dem Kössener Bichlach und wird extensiv durch Jungrinder beweidet. Die Makroflora ist ausgeprochen artenreich und typisch für Niedermoore. Es existiert kein Sphagnum. Lokal konnte die Gelbbauchunke (Bombina variegata) gesichtet werden.


Bombina variegata

Die Mikroflora und -fauna ist durchweg artenarm, allerdings wurde hier erstmals im Bezirk die Zieralge Closterium littorale gefunden. Ebenfalls fand sich das allgemein seltene Closterium pseudolunula. Schalenamöben sind lediglich mit häufigen Erd-Arten vertreten, z.B. Trinema enchelys. Bei den Kieselalgen dominieren Navicula sp., es wurde aber auch Pinnularia borealis gefunden.




Links234