Die Moore im Tiroler Bezirk Kitzbühel

Schindlerin (ZHWm)


Gemeinde:

St. Johann i.T.
Höhe ü.d.M.: ca. 850 m
Fläche: ca. 3.735 m2
Moortyp(en): Zwischen- und Hochmoor, Waldmoor








Schindlerin (Google Earth)

Das kleine Übergangs- und Hochmoor Schindlerin ist ca. 200 m nördlich des Römerwegs gelegen und besteht zum großen Teil aus Moorwald.

Bei der Begehung dieses Moors im Oktober 2012 hatten gerade umfangreiche Baggerarbeiten stattgefunden, so dass das Gebiet nur schwer erreichbar war.

Die Makroflora war zum Begehungszeitpunkt durch die Baumaßnahmen massiv gestört, so dass hierzu keine Informationen gegeben werden können. Auch faunistisch können keine Aussagen getroffen werden.

Die mikroskopischen Untersuchungen zeigen folgendes: Bei den Zieralgen herrschen die Arten Closterium striolatum, Euastrum binale var. gutwinskii, Micrasterias truncata (massenhaft!), Netrium digitus, Staurastrum hirsutum und Tetmemorus granulatus vor. Bei den Testaceen dominieren Difflugia bacillifera und Centropyxis discoides. An Grünalgen konnte nur Microspora sp. gefunden werden, dies aber extrem häufig.



Links234