Die Moore im Tiroler Bezirk Kitzbühel

Röhrermoos (ZH)


Gemeinde:

St. Johann i.T.
Höhe ü.d.M.: ca. 775-785 m
Fläche: ca. 7.180 m2
Moortyp(en): Zwischen- und Hochmoor








Röhrermoos südlich des Römerwegs


Röhrermoos aus östlicher Richtung

Das kleine Röhrermoos befindet sich direkt am Römerweg, wenige Schritte vom westlich des Römerhofs gelegenen Parkplatzes entfernt.

Die Makroflora war bei der Begehung Ende Oktober nur noch bedingt zu erfassen. Folgende Arten konnten identifiziert werden: Torfmoos (Sphagnum sp.), Rauschbeere (Vaccinium uliginosum), Heidelbeere (V. myrtillus), Preiselbeere (V. vitis-idaea), Heidekraut (Calluna vulgaris), Schlangenwurz (Calla palustris), Pfeifengras (Molinia caerulea) und Blutwurz (Potentilla erecta).

Bezüglich der Makrofauna lässt sich vorerst so gut wie nichts sagen, es waren lediglich eine Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) und ein Postillon (Colias croceus) zu sichten.

Die Mikrofauna- und flora ist eher arm. Massenhaft finden sich die Doppelbecher-Grünalge (Microspora sp.) und Zieralgen: Cosmarium bioculatum var. depressum, Cylindrocystis brebissonii, Netrium digitus und N. oblongum, Penium polymorphum sowie Staurastrum-Arten.

Unter den Testaceen kommen vor: Arcerella flavum, Hyalosphenia elegans sowie verschiedene Heleopera- und Nebela-Arten.










Links234