Die Moore im Tiroler Bezirk Kitzbühel

Windwehenmoos (ZH)

   
   
   
   

Gemeinde:

St. Johann in Tirol
Höhe ü.d.M.: ca. 750-800 m
Fläche: unbekannt
Moortyp(en): Zwischen und Hochmoor






Das Gebiet des Windwehenmooses östlich des Römerhofs (Google earth)


Blick in das Moor


Im Windwehenmoos (im Vordergrund: Molinia caerulea)

Das Windwehenmoos ist ein größerer Moorkomplex am Südabfall des Kaisergebirges, bestehend aus Zwischenmooren und gänzlich gehölzfreien Hochmoorbereichen. Eine erste Begehung mit Probennahme an acht Stellen fand Mitte August 2012 statt.

Das zentrale Hochmoor ist oben auf dem letzten Foto zu sehen.

Wie üblich, sind die sauren Hochmoorzentren ausgesprochen artenarm. Sehr häufig traf ich die Waldeidechse (Zootoca vivipara). Die Makroflora ähnelt der aller bisher besuchten Übergangs- und Hochmoore (vor allem Drosera-, Vaccinium-, Sphagnum- und Molinia-Bestände). Nur in den Übergangsmooren finden sich auch Gehölze (insb. Pinus mugo und Frangula alnus)

Die Mikrofauna und -flora ist im Hochmoor ebenfalls artenarm. Die Zwischenmoorgebiete sind dafür umso reichhaltiger. U.a. fand ich dort die Kieselalge Eunotia tetraodon und sehr viele Micrasterias papillifera.










Links234